Isometrische Spannungsübungen

Diese Behandlungsmethode wird bei sehr vielen Erkrankungen des Bewegungsapparates eingesetzt,
da die Muskulatur gestärkt und die Stabilität der Gliedmaßen verbessert wird, ohne jedoch die Gelenke zu belasten oder zu bewegen.

Die isometrischen Spannungsübungen gehören zur Gruppe der aktiven Therapiemethoden,
da das Tier hierbei selber „mitarbeiten" muss.

Während Ihr Vierbeiner steht (notfalls auch sitzt) üben wir langsam einen leichten Druck von links oder rechts gegen die Vorder- oder Hintergliedmaße aus. Die Druckstärke wird so angepasst, dass das Tier nicht ausweicht, sondern muskulär gegenhält. Nach ca. 2–3 Sekunden vermindern wir den Druck wieder und wiederholen die Übung ca. 10–20 mal.